Unser Seminarklassiker

Praxis der Zeitarbeit (AÜG)

Zweitägiger Workshop, der das Rüstzeug für die praktische Anwendung der Vorschriften des AÜG, der Branchentarifverträge und des Arbeitsrechts liefert.

 

MIT DEN GESETZESÄNDERUNGEN

ZUM 1. APRIL 2017

INHALT / PROGRAMM

 

Änderungen des AÜG zum 1 .April 2017

Höchstüberlassungsdauer / Ausnahmen im Kundenbetrieb / Übergang des Arbeitsverhältnisses auf den Kunden / Widerspruchsrecht des Arbeitnehmers / Equal Treatment-Verpflichtung / Wegfall der Vorratserlaubnis / Verbot der Streikarbeit / Zitiergebot im Überlassungsvertrag

Allgemeine Fragen der Zeitarbeit

Erlaubnisvoraussetzungen und -erteilung nach dem AÜG / Pflichten gegenüber der Regionaldirektion / Prüfungspraxis

Equal-Pay-Grundsatz und Tarifrecht

Inhalt und Reichweite des Equal-Pay-Grundsatzes / Tarifverträge in der Zeitarbeit / Wichtige Regelungskomplexe

 

Drehtür & Co

Zulässigkeit der Rücküberlassung von Arbeitnehmern / Zugang zu Gemeinschaftseinrichtungen im Kundenbetrieb / Ausschreibung von Arbeitsplätzen im Kundenbetrieb

 

Wichtige Branchenregelungen

Branchenzuschlagstarifverträge / Arbeitnehmerüberlassung im Baubereich / Mindestlöhne im Arbeitnehmerentsendegesetz

 

Personaldienstleister und Arbeitnehmer

Der Arbeitsvertrag in der Zeitarbeit / Wichtige Klauseln / Fehlende Einsatzmöglichkeiten für Zeitarbeitnehmer / Meldepflichten / Umfang des Weisungsrechts / Eingruppierung

 

Arbeitszeit und Arbeitszeitkonten

Gesetzliche Arbeitszeitregelungen / Übersicht über die tarifrechtlichen Regelungen / Behandlung von Arbeitszeitkonten

 

 

Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer

 

Urlaub und Krankheit

Berechnung der Ansprüche / Urlaub und Krankheit bei Kündigung / Krankheit während des Urlaubs / Sonderfälle (Feiertage, Berücksichtigung von Zuschlägen etc.)

 

Regelungen der iGZ- und BAP-Tarifverträge

 

Abmahnung und Kündigung

Voraussetzungen einer Abmahnung / Fristberechnung bei Kündigung / Kündigungsvoraussetzungen / korrekte Zustellung / Besonderheiten bei Aufhebungsverträgen / Befristungsrecht

 

Rechtsbeziehung zwischen Personaldienstleister und Kunde

Der Überlassungsvertrag / Vermittlungsprovisionen / wichtige Haftungsfragen

Praxis der Zeitarbeit (AÜG)

Anmeldung

Sie können sich mit dem Formular oder auch per Fax anmelden. Dazu bitte die Seminarinfo ausdrucken und per Fax an uns schicken.

Seminartermin
Unternehmen
Name, Vorname
Strasse
PLZ, Ort
Telefon, Fax
E-Mail
Ich habe die nachfolgenden Stornobedingungen gelesen.


Seminartermine sind nach schriftlicher Zusage durch ZP1 verbindlich. Absagen müssen in Textform erfolgen. Eine Absage bis zwei Wochen vor Seminarbeginn ist für beide Seiten kostenlos; bei späteren Absagen von Teilnehmern berechnen wir eine Stornogebühr von 50% des Seminarpreises. Bei Absagen ab zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung ist die volle Teilnahmegebühr zu zahlen. Der Austausch von Teilnehmern einer Firma ist jederzeit kostenfrei möglich.